Letztes Feedback

Meta





 

2013

Rückblickend betrachtet habe ich 2013 meinen persönlichen Grundstein für etwas Neues gelegt.

Wer mich kennt, der weiß dass ich mal die Ein oder Andere verrückte Aktion bringe - dieses Jahr ganz klar der Motorradführerschein. Ich denke mit einem Lachen an den Tag zurück als ich mich angemeldet habe und an diesen Abend ein Ü-Ei öffnete - als Inhalt ein Moped. Habe es Mama rübergeschoben und vor mich hingemurmelt: das darf ich auch bald fahren :-) Oh dieser Blick, göttlich! Mittlerweile hat sie sich damit abgefunden. :-)

Speziell in den letzten Monaten habe ich mich oft verloren um mich selbst zu finden. Ich sag´s euch, kein Mensch muss sich betäuben, findet zu euch selber, was ihr da erlebt nennt sich Leben! Ich bin kein Produkt dieser Umwelt mehr und ja ich mache mir nichts mehr aus diesem System. Jeder der sich dazu verleiten lässt und denkt es sei richtig - sorry Nein! Kein Mensch muss ein Leben führen, was er nicht möchte und jeder Einzelne hat die Möglichkeit aus diesem System auszubrechen!

 

Ihr müsst lernen euch selbst zu vergeben und vor allem euch selbst treu zu bleiben! Stetig müsst ihr euer Leben hinterfragen und den Mut haben Veränderungen vorzunehmen. Und zwar nicht erst wenn der Schmerz zu groß wird. Beachtet immer dass der Schmerz nur eine Projektion von anderen ist. Glückliche Menschen machen so etwas nicht und ich könnte jetzt keinen von euch nennen, der in meinen Augen nicht glücklich ist.

 

Seid keine Sklaven der Feigheit, ihr habt nur diesen Leben und das müsst ihr (!) alleine Leben. Ich musste auf meinem Weg des Öfteren aufpassen mich nicht zwischen Körper und Geist zu verlieren. Und ich habe es geschafft! Und genau das ist der Grund warum ich speziell einen Menschen gehen lasse. Es schmerzt immer und immer wieder doch ich habe akzeptiert, dass es besser ist. Ich bin nicht gut genug für ihn. Ich danke ihm für die Zeit, auch er hat mir so einiges beigebracht. Man kann einen anderen Menschen nur lieben wenn man ihn akzeptiert und keine Erwartungen an ihn stellt. Ich habe das geschafft - er leider nicht.

 

Ich denke dass was ich für mich gefunden habe, werde die Wenigsten verstehen. Aber vielleicht nimmt sich der Ein oder Andere einen Teil dieses Textes zu Herzen und beginnt das Umdenken. Ich wünsche euch Zeit für euch selber und für eure Liebsten - sie sind einfach das Wichtigste auf dieser Welt!

stan1987 am 21.12.13 23:13

Letzte Einträge: Jeder muss sein Leben leben , Neuanfang im November, ..., Und dann ist plötzlich alles anders..., mich bewegt so viel, Der Abschied?!

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen